Der passende Rollator für das Alter

Auch wenn man der schwedischen Erfindung der Rollatoren in Deutschland bei ihrem Aufkommen vor etwa 20 Jahren kaum eine Chance einräumte, heute ist die rollende Gehhilfe für viele Senioren und gehbehinderte Menschen ein regelrechter Segen. Mit einem Rollator lassen sich oftmals Distanzen überwinden, die bei eingeschränkter Mobilität sonst schier unerreichbar wären. Für die mobile Freiheit von Senioren gibt es heute eine große Anzahl verschiedener Rollatoren.

Gehhilfe: wenn es sich nicht mehr so gut läuft
Besonders Senioren, die ihr Leben lang fit und mobil waren, können sich nur schwer damit abfinden, wenn das mobile Leben plötzlich nicht mehr so leicht möglich ist. Schuld daran muss nicht immer gleich ein Oberschenkelhalsbruch sein, damit Senioren nicht mehr so gut oder kaum noch laufen können. Auch allgemeine Alterserscheinungen führen früher oder später zu einer Einschränkung der Mobilität. Für viele bedeutete das früher, dass sie eine Gehhilfe in Form von Gehstock oder Krücken nutzen mussten. Hier hat der Rollator einiges verändert.

 

Der Rollator als mobiler Begleiter im Alltag
Heute tut der Rollator bei vielen älteren Menschen gute Dienste. Damit er aber auch das leisten kann, was der Senior braucht, sollte er sorgfältig ausgewählt werden. Die Unterschiede bei Rollatoren sind groß, vom absoluten Leichtgewicht bis zum schwereren Modell ist eine große Bandbreite bei der fahrbaren Gehhilfe zu bekommen. Das Outdoor Modell hat stabile Räder, ein leicht zu bedienendes Bremssystem und eine Sitzfläche, auf der zwischendurch jederzeit Rast gemacht werden kann. Der Rollator sollte zur Sicherheit über Protektoren und Reflektoren verfügen, das erhöht die Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Es gibt ihn heute sowohl faltbar als auch klappbar, so dass der Gehwagen sowohl im Auto als auch in einer Ecke der Wohnung bequem Platz hat. Bei faltbaren Modellen ist allerdings zu beachten, dass diese über keine feste Sitzfläche verfügen. Hier kommt eine Art Sitznetz zur Anwendung. Egal, ob der Rollator als Gehhilfe über eine Sitzfläche oder ein Sitznetz verfügt, wichtig ist die richtige Sitzhöhe, die bestenfalls einstellbar ist. Die Höhe der Sitzfläche sollte so hoch sein, dass das Aufstehen nach der Pause leicht gelingt. Einige Modelle sichern das Sitzen durch einen Rückengurt ab, der jedoch nicht immer als angenehm empfunden wird.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.