Kleinkinder: Die richtige Behandlung bei Neurodermitis

Heutzutage gibt es immer mehr Kinder, viele bereits im Säuglingsalter, bei denen Neurodermitis festgestellt wird. Für die Kinder selber ist dies eine große Belastung, aber auch für die Eltern, die oft tatenlos zusehen müssen, wie ihre Lieben sich überall kratzen. Viele sind deshalb auf der Suche nach der richtigen Behandlung und nach Neurodermitis Pflege Tipps.

Symptom-Bekämpfung oder Ursachenforschung?
Oft wird Neurodermitis fälschlicherweise als eine Hautkrankheit bezeichnet, weil sie sich auf der Haut zeigt. Bei der Neurodermitis handelt es sich aber um eine Erkrankung, die viele Faktoren wie den ernährungsbedingten Stoffwechsel, oder psychosomatische Aspekte (geistig und seelische Einfluss) mit einschließt. Die äußerliche Behandlung mit den verschiedenen Cortison-Salben, wie von der Schulmedizin oft angewendet, ist deshalb nicht mehr als eine Symptom-Bekämpfung. Wenn eine richtige Behandlung durchgeführt wird, muss man sich den inneren Aspekten, den Ursachen widmen. Ein wichtiger Aspekt in der heutigen Zeit ist die uns von der Lebensmittelindustrie angebotene unnatürliche Zusammensetzung unserer Nahrung. Dies beginnt bereits bei der Babynahrung. Eine Erfolg versprechende Behandlung ist deshalb eine naturbelassene, möglichst biologische und vor allem chemiefreie Ernährung.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

 

Erfolgreiche homöopathische Behandlung
Eine weitere wichtige Säule bei der erfolgreichen Behandlung von Neurodermitis ist die Homöopathie, welche bereits einige Erfolge vorzuweisen hat. Diese alternativmedizinische Behandlungsmethode wurde von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann vor mehr als zwei Jahrhunderten begründet. Mit ihr ist es z.B. möglich, auf die Ursachen einzugehen, die in psychosomatischen Bereichen liegen. Ziel des Homöopathen ist es dabei, nachdem er sich ein genaues Bild von dem Kind und seinen Besonderheiten gemacht hat, das passende homöopathische Mittel zu finden. Da diese Behandlung eine Veränderung auf sehr tiefen Ebenen, also bei den Ursachen bewirken will, braucht dieser Prozess seine individuelle Zeit. Es wird aber auch von vielen Fällen berichtet, wo die Neurodermitis in wenigen Monaten verschwunden ist.

Eine natürliche Lebensweise
Um bestmöglich auf die Kinder einzugehen, ist eine mehrstufige Behandlung anzustreben. Der erste Schritt sollte auf jeden Fall die Umstellung auf eine naturbelassene, biologische und frische Nahrung sein. Sicher ist zur Erleichterung zu Beginn der Behandlung auch eine parallele Symptom-Bekämpfung möglich. Ziel sollte es aber sein, mit weitergehenden Methoden die Ursachen auszuschalten.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.