Fahrradausflug mit der Familie

Die Sonne scheint, die Natur ruft. Alles spricht dafür, etwas für die Gesundheit und eigene Vitalität unter freiem Himmel zu unternehmen. Ob am Wochenende oder im Urlaub, eine Radtour mit der ganzen Familie ist eine sehr gute Möglichkeit sinnvoll Freizeit zu verbringen. Besonders für die Kleinen wird ein Ausflug auf dem Fahrrad zu einem Erlebnis. Dabei können Kinder eigene körperliche Möglichkeiten testen und etwas über ihre Umgebung erfahren.

Lohnenswerte Ausflugsziele werden sich sicherlich in jeder Gegend leicht finden. Das kann, zum Beispiel, eine Burg oder ein Schloss sein, ein See, ein Bauernhof, ein Museum oder Denkmal. Lassen Sie die Kinder am besten mitentscheiden, wo es lang geht.

 

Damit der Ausflug gelingt und Spaß macht sollte man einige Regeln zu beachten:

  • Wählen Sie die Route, entsprechend dem Alter und Konditionen von Kindern, nicht zu schwer und nicht zu lang.
  • Legen Sie regelmäßige Pausen an möglichst attraktiven Rastplätzen.
  • Nehmen Sie ausreichend Proviant für Zwischenmahlzeiten mit, wenn keine Gaststätte oder Gasthaus auf dem Weg liegt.
  • Fahrrad Fahren ist eine intensive körperliche Tätigkeit. Der Körper muss ständig mit Flüssigkeit versorgt werden. Also, ausreichend Getränke mitnehmen.
  • Entsprechend der Wetterlage am Tag des Ausfluges wählen sie die passende Bekleidung. Besonders an sonnigen Tagen ist ein Sonnenhut oder Kappe ein Muss.
  • Um die Gesundheit nicht zu gefährden, benutzen Sie fürs Gesicht und die frei gebliebenen Körperteile Sonnencreme.

 

Die Verkehrssicherheit darf auch nicht auf der Strecke weiterlesen »

Rückenprobleme – Die Dorn-Methode

Schmerzen im Rücken werden immer mehr zum Volksleiden. Neben den üblichen Schulmedizineschen Methoden gibt es auch eine komplementärmedezinsiche Methode um dass Leiden im Rücken zu mindern, die so genannte Dorn Therapie. Benannt wurde sie nach Dieter Dorn, einem aus Lautrach (Allgäu) stammenden Landwirt welcher auch ein Sägewerk betrieb. Ab 1975 vermittelte er sein Wissen in Kursen und Büchern. Die Dorn-Therapie erinnert stark an Chiropraktiker, die Ausführung aber komplett gegensätzlich ist. Auch enthält sie traditionelle Elemente aus der chinesischen Medizin, die so genannte Meridianlehre. Bewegungsmangel und Fehlbelastung führen zur Fehlstellung des Beckens und der Wirbelsäule, welche Ursache für Rückenschmerzen sind. Auch ein „Beckenschiefstand“ welcher als Ursache für Fehlstellung der Beine sein kann, trägt auch mit dazu bei. So kann es passieren, dass das eine Bein länger als dass andere ist, was sich auch auf den Rücken niederlegt. Die Dorn Methode soll diese Beinlängendifferenz beheben und die verschobenen Wirbel wieder in die Richtige Position bringen, ohne dabei Druck auszuüben. Hierbei ist es wichtig dass der Patient auch mitarbeitet. Zur Behandlung setzt der Therapeut meist Johanniskrautöl und Dorn Seidenpapier ein.

 

Auch kann man mit der Dorn Methode erreichen dass sich die Atemfunktion wieder normalisiert, welche auch an einer Fehlstellung des Brustwirbels liegen kann. Verbreitung fand die Dorn-Therapie überwiegend in Deutschland. Auch in Verbindung mit Massageangeboten, welche von Rudolf Breuß konzipiert wurden und zur Entspannung der Muskeln dient, weiterlesen »

Wie Radfahren fit und gesund hält

Bildquelle: Viola_pixelio.de

Radfahren ist in jedem Alter ein beliebtes Hobby. Doch viele sind sich gar nicht im klaren wie gesund und fit das Radfahren eigentlich hält. Denn das Radfahren beschleunigt das Abnehmen und bringt sogar das Herz sowie den Kreislauf in Schwung. Aber natürlich ist es auch wichtig das man das richtige Fahrrad besitzt.

Warum ist Radfahren gesund?
In Deutschland besitzen fast 80 Prozent ein Fahrrad, aber es werden meist nie mehr als 5 Kilometer gefahren. Doch jede noch so kleine Tour mit dem Drahtesel ist gut. Denn wer regelmäßig mit dem Fahrrad fährt, der stärkt die Pumpfunktion des Herzens und lässt die ungeliebten Fettpölsterchen verschwinden. Ein weitere Aspekt ist das Muskeln aufgebaut werden und die Lunge gekräftigt wird. Was dazu führt das die allgemeine Stimmung besser wird. Doch nicht nur deswegen ist es gesund. Radfahren ist auch gesund weil es ein Ausdauersport ist. Den das Radfahren, wie schon oben geschrieben, bringt Herz und Kreislauf in Schwung und regt dadurch den Stoffwechsel an. Das schöne ist auch das Radfahren auch noch im hohen Alter möglich ist da es die Gelenke schont, was viele Ausdauersportarten nicht können. Natürlich bietet es sich dadurch auch für Übergewichtige an. Ein glücklicher Vorteil ist auch das Kalorien verbrannt werden. Pro Minute werden dort etwa 6 bis 7 Kilokalorien verbrannt, wenn man 15 Stundenkilometer fährt. Bei 25 Stundenkilometer beläuft sich der weiterlesen »

Strahlende Haut mit intelligenter Ernährung

Bildquelle: aboutpixel.de / Vitamindiät I © Sergei Brehm

Wer Wert auf sein Hautbild legt und etwas für ihre Spannkraft tun möchte, sollte neben der typgerechten kosmetischen Pflege auch einmal einen Blick auf seine Ernährungsgewohnheiten werfen. Denn ein passender Ernährungsplan hilft Ihrer Haut elastisch und frisch zu bleiben.

Was gesunde Haut braucht
Zarte und vitale Haut wird nicht nur vererbt und ist auch nicht dauerhaft durch Make-up inszenierbar. Vielmehr hilft der Schutz vor freien Radikalen und eine Unterstützung von innen, die Haut geschmeidig und widerstandskräftig zu halten. Äußere Einflüsse, wie zu kurze Ruhe- und Schlafphasen, Umweltgifte wie Rauchen und Alkohol oder auch starke UV-Belastung, rauben der Haut ihre Wasser- und Fettreserven, greifen ihre schützende Hornschicht an und machen sie so anfällig für vorzeitige Hautalterung, Faltenbildung und Irritationen. Doch Feuchtigkeitszufuhr braucht unser größtes Organ nicht nur von außen durch Cremes und Salben. Genügend zu trinken, ist mindestens genauso wichtig, um die Spannkraft zu erhalten. Neben ausreichend Bewegung an der frischen Luft ist auch die ausgewogene Mischkost, reich an Antioxidantien, nicht nur nachhaltiges Mittel für einen gesunden Organismus, sondern auch für einen rosigen Teint. Bei gestresster Haut durch einen immer vollen Terminkalender können auch weiterlesen »

Kirschkernkissen zur Entspannung

Kirschkernkissen

Kirschkernkissen sorgen ebenso wie die beliebten Körnerkissen für entspannende Wärme oder wahlweise auch Kälte. Dies kommt besonders der Gesundheit zugute, denn es lockert die Muskeln und entspannt den Körper – man fühlt sich wohl. Aber wie verwendet man das Kissen richtig? Wie muss man es erwärmen?

Wärmeanwendung
Für eine Wärmebehandlung wird das Kissen im Backofen auf niedriger Temperatur, also maximal 150° Celsius ungefähr 10 bis 15 Minuten erwärmt. Falls Sie diese Methode verwenden, bitte unbedingt darauf achten, das Kissen vorher mit Alufolie zu umwickeln, damit es nicht braun wird. Beabsichtigen Sie die Anwendungen bei Kindern oder Kleinkindern, beispielsweise als wärmendes Kuschelkissen mit in das Bett zu legen, anzuwenden ist es ratsam, das Kissen nur auf der Heizung oder der Ablage eines Ofens aufzuwärmen. Bei allen Methoden zur Aufwärmung des Kissens ist Vorsicht geboten, denn der Stoff ist entzündlich. Achtung: Nicht zur Erwärmung in der Mikrowelle geeignet!

Kälteanwendungen
Möchten Sie Ihr Kirschkernkissen wie eine Kältekompresse, beispielsweise bei Kopfschmerzen, anwenden wollen, so empfiehlt es sich im Kühlschrank oder im Gefrierfach verpackt in eine Plastiktüte auf die gewünschte Temperatur abzukühlen. Achten Sie hierbei darauf, dass das Kissen nicht im Gefrierfach vergessen wird. Massage Das Kirschkernkissen kann neben den Verwendungen als Heiz- oder Kältekissen auch als Massagegerät verwendet werden. Die Finger und Füße lassen sich hier weiterlesen »

Rückenschmerzen sind bei vielen Menschen sehr häufig

Rückenschmerzen können bei allen Menschen sehr schnell auftreten. Gerade in der Schwangerschaft oder bei älteren Menschen sind Rückenschmerzen aber wesentlich häufiger. Ein paar Tipps gibt es allerdings, wie man Rückenschmerzen vorbeugen kann. Rückenschmerzen können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Oft ist aber der Rücken oder die Wirbelsäule einfach überlastet und unangenehme Symptome in Form von Schmerz können auftreten. Sollten Rückenschmerzen einmal länger anhalten, dann ist es unbedingt zu empfehlen einen Arzt aufzusuchen. Sehr häufig sind Rückenschmerzen in der Schwangerschaft. Die Rückenmuskulatur ist nicht für die schnelle Zunahme des Umfanges ausgelegt und durch das Wachsen des Bauches und auch der Brüste muss der Rücken einiges leisten, um die Frau und das Kind aufrecht zu halten. Auch drückt das wachsende Baby oft auf Nerven und verursacht so bei der Mutter Schmerzen im Rücken. Warme Bäder können hier schon etwas helfen. Bei Schmerzen sollte die tägliche Arbeit erst einmal unterbrochen und der Rücken geschont werden.

 

Fußreflexzonenmassage und wertvolle Tipps
Sehr beliebt sind Fußreflexzonenmassagen. Die Fußreflexzonenmassage kann sowohl bei Schwangeren, als auch bei Nicht-Schwangeren durchgeführt werden. Bei dieser Massage werden bestimmte Punkte an den Füßen massiert, da im Fuß sämtliche Nerven zusammenlaufen kann so schnell Besserung der Schmerzen eintreten. Um die Schmerzen des Rückens so weiterlesen »

Rauf auf die Hantelbank, runter mit den Kilos

Abnehmen ist ein Vorsatz der bei vielen schon seit Jahren geplant ist aber leider immer wieder im Sande versiegt. Wenn Sie wirklich abnehmen wollen, sollte Sie neben einer konsequenten Diät ein ebenso konsequentes Training durchziehen. Übungen auf der Hantelbank eignen sich dabei besonders gut, weil Sie hier verschiedene Körperpartien gezielt trainieren können.

Augen auf beim Hantelkauf
Nicht jede Hantelbank ist empfehlenswert. Schauen Sie sich das Produkt Ihrer Wahl gut an bevor Sie es kaufen. Achten sie unbedingt auf Qualität und die deutsche Sicherheitsnorm. Das Gerät muss stabil sein und darf auf keinen Fall wackelig stehen. Bei der Belastbarkeit sollten Sie sich an Ihrem momentanen Körpergewicht orientieren. Mehrere Funktionen sind zwar allgemein gut, achten Sie aber darauf dass diese Funktionen auch sinnvoll sind. Wichtig ist vor allem, dass die Sitzpolster bequem und verstellbar sind. So können Sie sie ganz nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Für den persönlichen Komfort ist es außerdem von Vorteil, wenn die weiterlesen »

Ich bleibe hier wohnen

Bildquelle: aboutpixel.de / Schoß © Klaus Gabriel

Nicht nur in Krankenhäusern oder Pflegeheimen bekommt man mittlerweile Pflegebedarf aus der Medizin zu sehen. Die Menschen werden älter und die Pflegeheime sind ohnehin schon voll. Außerdem, wer die Sturheit von älteren Menschen kennt, der kann verstehen, weshalb viele pflegebedürftige Menschen noch zu Hause wohnen. Das ist durch Medizinische Hilfsmittel auch heutzutage sehr gut möglich.

 

Die Pflege zu Hause
Unter medizinische Hilfsmittel versteht man nicht die Medikamente, sondern viel mehr die Hilfestellung, wie eine Arzneikassette die das korrekte Einnehmen von Medikamenten in Tablettenform, bei beispielsweise Demenz kranken Personen, erleichtert. Darüber hinaus gibt es aber noch viele andere medizinische Hilfsmittel, die die alltäglichen Tätigkeiten für pflegebedürftige Personen erleichtern. Das fängt an bei Anziehhilfen, geht über Esshilfen bis hin zu Greifhilfen und Hilfen zur Körperpflege. Es können so zusagen alle Bedürfnisse abgedeckt und mit medizinisch getesteten Hilfsmitteln erleichtert und gesichert werden. Eine ältere Frau kann zum Beispiel ihre geliebte Strumpfhose weiterhin selbstständig anziehen. Dazu benötigt sie bloß einen weiterlesen »

Babyzimmer – gesund und sicher

Eltern wünschen sich für ihr Baby das perfekte Babyzimmer und investieren viel Zeit bei der Auswahl der einzelnen Komponenten. Hier die wichtigsten Dinge worauf Eltern achten sollten.

Möbel für das Babyzimmer
Viele Eltern denken, je mehr sie dem Baby bieten, desto besser für seine Entwicklung. In erster Linie keine schlechte Idee, jedoch sollte in ein Babyzimmer nur die Möbel rein die auch wirklich gebraucht werden, wie ein Babybett, Wickelkommode und gegebenenfalls eine gemütliche Sitzmöglichkeit für das Stillen und Verweilen von Eltern und Kind. Höhenverstellbare Betten können den Eltern den Rücken schonen und wenn das Baby anfängt sich an den Gittern hochzuziehen, kann der Boden wieder tiefer gestellt werden. Die Matratze sollte aus Latex oder Schaumstoff sein, am besten mit Luftlöchern für eine geeignete Feuchtigkeitsabgabe. Sie sollte passgenau sein und keine Rillen zwischen Bettgestell vorweisen, denn hier herrscht sonst Verletzungsgefahr. Auch der Sprossenabstand darf weder zu groß noch zu klein sein, denn entweder schieben die Kleinen ihr Arme und Beine hindurch, oder klemmen diese womöglich ein. Laken und Decken sollten aus Baumwolle bestehen, auf Schadstoffe hin geprüft worden sein, um allergische Reaktionen zu vermeiden, und bei 60 Grad waschbar sein. Decken können im Schlaf das Gesicht des Babys bedecken, daher sind Schlafsäcke für die ersten Monate geeigneter.

Die Wickelkommode mit Wickelauflage sollte gepolstert, flach und unbedingt abwaschbar sein. weiterlesen »

Radfahren mit Kindern macht Spaß und ist Bewegung an der frischen Luft

Für viele Familien gehören Fahrradausflüge zu beliebten Freizeitbeschäftigungen. Dabei sind die Jüngsten entsprechend ihrem Alter und ihrem fahrerischen Können durchaus auch schon selbst auf zwei Rädern unterwegs. Damit die gesunde Bewegung in der frischen Luft problemlos und ungefährlich für alle Beteiligten abläuft, gilt es einige Vorkehrungen zu treffen bevor man in die Pedale tritt.

Ein Kinderfahrrad muss auf die Bedürfnisse des Kindes angepasst sein
An das erste eigene Fahrrad können sich die meisten noch lange erinnern. Es ist in jedem Fall mehr als ein Spielzeug oder Möglichkeit zur Fortbewegung. Mit dem ersten richtigen Kinderfahrrad – egal ob mit oder ohne Stützräder – ist man das erste Mal mobil und kann das Gefühl einer gewissen Geschwindigkeit erleben. Um optimal den Anforderungen für das Kind entsprechen zu können und sowohl den Aspekt der Gesundheit als auch der Koordinationsfähigkeit zu unterstützen, braucht es die richtige Größe beim Kinderfahrrad. Hier reichen die Dimensionen der Räder von 12 bis 26 Zoll, die individuell auf das Alter und die Statur des Kindes abgestimmt werden muss. Zusätzlich sollten gewisse sicherheitstechnische Anforderungen gelten, damit eine Zulassung im Straßenverkehr gegeben ist und einer Fahrradtour mit der ganzen Familie nichts im Weg steht. weiterlesen »